Jahresmitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Elbetal

Veröffentlicht am 25.02.2024 in Ortsverein

Der neu- bzw. wiedergewählte Vorstand des SPD-Ortsvereins Elbetal

Bei der Jahresmitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Elbetal stand zunächst eine Analyse des Landtagswahlergebnisses vom Herbst 2023 im Mittelpunkt der Beratungen. Mit 20,1 % der Stimmen lag man in Naumburg zwar über dem Landesdurchschnitt der SPD, trotzdem ist die Entwicklung besorgniserregend und eine Selbstkritik ist auf Landesebene nicht wahrnehmbar.

485 Menschen haben in Naumburg AfD gewählt, davon ein hoher Anteil in Altenstädt und Heimarshausen. Dem wollen wir als Sozialdemokraten entgegenwirken! Dass die Programmatik und der Rechtspopulismus der AfD für die Wirtschaft, die Gesellschaft und letztlich für die Demokratie schädlich ist, haben die meisten inzwischen verstanden. Zielgruppe müssen aber auch die 1.197 Menschen sein, die in Naumburg nicht zur Wahl gegangen sind. Nur wenn alle Demokraten an einem Strang ziehen, kann die Freiheit und Rechtstaatlichkeit in Deutschland auf Dauer gesichert werden. Deshalb unterstützt die SPD auch die in Naumburg überparteilich tätige Initiative „Naumburg steht zusammen – für Demokratie und offen für Vielfalt“.

Bei den Vorstandswahlen wurde Gerd Förster in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Zur stellvertretenden Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins wählte die Versammlung Julia Heerdt, die Udo Umbach in dieser Funktion ablöst. Umbach steht für die Vorstandsarbeit weiterhin als Schriftführer zur Verfügung. Kassierer bleibt Uwe Lippe, sein Stellvertreter ist Holger Krause. Beisitzer sind Uwe Förster, Patrick Albrecht, Heidi Völkerding, Hans Gissel und Klaus Ritte. Die Kassenprüfung obliegt Gertraude Frost und Erwin Schäfer.   

 

Bezüglich der örtlichen Kommunalpolitik nahm die SPD-Versammlung erfreut zur Kenntnis, dass der städtische Haushalt 2024 inzwischen von der Aufsichtsbehörde genehmigt ist. Damit kann die Erweiterung des Kindergartens im Stadtteil Elbenberg und die Errichtung von Fotovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden in Angriff genommen werden. Gleiches gilt für die weitere Umsetzung des Kinder- und Jugendkonzeptes und den Beginn der Dorferneuerung. Bei der Erschließung und Vermarktung inzwischen ausgewiesener Bauplätze wünschen wir uns ein zügigeres Handeln des Rathauses. Auch der Wunsch nach einer Energie- und Heizungsberatung für die Bürgerinnen und Bürger wurde in der Versammlung diskutiert.

  

Nachrichten

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de