Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Elbetal

Veröffentlicht am 27.02.2011 in Ortsverein

25 Jahre in der SPD

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Elbetal wurden Peter Hübscher (zweiter von links) und Kurt Aschenbrenner (zweiter von rechts) durch Vorsitzenden Gerd Förster (rechts) und Vorstandsmitglied Mike Gerhold (links) für ihr 25-jähriges Engagement in der SPD geehrt.

Danach ging Vorsitzender Gerd Förster in seinem Bericht insbesondere auf die Vorbereitungen zur Kommunalwahl ein.
Bei der Diskussion über das Wahlprogramm stand die Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung in Naumburg nochmals im Mittelpunkt. Außerdem fordern die Sozialdemokraten vom Land Hessen eine Gesetzesänderung zur Abschaffung der Straßenbeiträge. Insbesondere auf dem Lande müsse die Erhaltung des Straßennetzes unter Berücksichtigung zurückgehender Einwohnerzahlen zukünfitg auf andere Weise finanziert werden. Damit war man beim Thema Finanzen und stellte fest, dass die Stadt Naumburg ohnen einen staatlichen "Rettungsschirm" nicht mehr handlungsfähig sei. Zur Deckung der laufenden Ausgaben fehlten allein im laufenden Jahr 1,5 Mio. Euro. Die Altdefizite und die Investitionsschulden kämen noch hinzu.

Uwe Lippe konnte auf einen positiven Kassenbestand des SPD-Ortsvereins Elbetal verweisen und gab zur Kenntnis, dass die Zusammenführung der Konten der ehemals selbständigen Ortsvereine Naumburg und Elbenberg/Altendorf nunmehr abgeschlossen sei. Für die Kassenprüfer bescheinigte Dr. Volker Knöppel eine einwandfreie Kassenführung. Zu neuen Kassenprüfern wurden Thomas Fingerling und Gerd Ritte gewählt.

Nachrichten

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von info.websozis.de